Aktuelles

Gau Roding gewinnt erstmals das Präsidentenpokalschießen

Präsidentenpokal 2019 - Sieger LG 3Erstmals kommt der Sieger des Präsidentenpokalschießens aus Roding: Die Mannschaft des Schützengaus setzte sich gegen die anderen Gaue des Oberpfälzer Schützenbundes durch und holte den traditionsreichen Präsidentenpokal mit nach Hause.


Bei der Mannschaftwahl hatten die Rodinger ein glückliches Händchen: Acht Schützinnen und Schützen aus vier verschiedenen Altersklassen mussten dabei schießsportlich das Beste geben. Um das schießsportliche Können des Gaus ordentlich repräsentieren zu können, steht ein 40-Schuss-Programm an, das in 50 Minuten zu absolvieren ist. Dabei reichte es zum ersten Mal dafür, sich den Präsidentenpokal zu holen. Hinter dem großartigen Schießergebnis standen Andreas Preis (Waldeslust Roding-Bahnhof) mit 391 Ringen, Florian Neumann (Waldeslust Roding-Bahnhof) mit 390 Ringen, Stefan Aichinger (Perlbach Trasching) mit 388 Ringen, Lorienz Martin (RKK Roßbach-Wald) mit 381 Ringen, Simmel Bianca (Immergrün Michelsneukirchen) mit 380 Ringen, Christoph Hollmayer (Wildschütz Mitterkreith) mit 377 Ringen, Theresa Seidl (Wildschütz Mitterkreith) mit366 Ringen und Herbert Hartl (Waldeslust Roding-Bahnhof) mit 351 Ringen.
3034 Ringe lautete am Ende das Mannschaftsergebnis, mit großen Vorsprung landete die Mannschaft aus Roding auf dem ersten Rang und konnte den Wandepokal entgegennehmen.
Dabei hatte der Oberpfälzer Schützenbund für den passenden Rahmen gesorgt: Im Landesleistungszentrum wurde der große Wanderpokal vom OSB-Präsidenten Franz Brunner an den Gauschützenmeister Alois Janker verliehen.

Beliebte Beiträge

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns per Mail.
Oder kontaktieren Sie direkt unsere Gau-Vereine.

Login

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Gau Roding gewinnt erstmals das Präsidentenpokalschießen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen